FÜR DIE PRESSE

EEKA-INITIATIVE (ENDURANCE EXPERIENCES IN KAINUU)

Am 15. September 2015 hat die Sportvereinigung Kainuun Liikunta eine dreijährige Entwicklungsinitiative für Sporttourismus-Events gestartet, die aus EFRE-Mitteln finanziert wird.

Der allgemeine Zweck dieser Initiative ist es, den Sporttourismus in Kainuu und die sich daraus ergebenden Einnahmen zu steigern. Der Zweck im engeren Sinne ist die Veranstaltung einer Reihe von bereits etablierten Events sowie neuer Events mit nationalem und internationalem Entwicklungspotenzial. Die Events setzen den Akzent auf die Erlebnisse, die mit Kainuus Geschichte und Natur verbunden sind. Ziel ist es, die Teilnehmerzahlen der in der Initiative enthaltenen sogenannten alten Events zu steigern und neue jährliche Events mit hoher Beteiligung zu starten. Zusätzlich werden neue Verkaufsartikel und Nebenveranstaltungen rund um die Events in Zusammenarbeit mit Partnern, die sich mit Tourismus, Kultur, Natur und Sport befassen, geschaffen. Die in der Initiative enthaltenen sogenannten alten Events sind das Orientierungsevent Kainuu Rastiviikko, das Skievent Vuokatti Hiihto und das Abenteuerrennen Lost in Kajaani. Die neuen Events umfassen den Raate-Marathon und The Ruthless Raja (Raja-Ski und Raja-Fatbike), die Vuokatti Trail Challenge und Lost in Kajaani Winter Edition. Das Kundenpotenzial von Radrenn- und Cross Country/Wintertriathlon-Events wird ebenso während der Initiative gemessen.

Die Initiative konzentriert sich besonders auf die Entwicklung des elektronischen und internationalen Marketings, sowie auf die Kreation neuer Events und begleitender Services und Veranstaltungen. Das geplante Budget der Initiative beträgt 343.000 €. Die Initiative wird von Kainuun Liikunta ry geleitet.